Manuel Gröber
Mittelhand gebrochen!

Am vergangenen Sonntag, in der Partie zwischen Türkgücü Ataspor und dem FC Eitting, verletzte sich Eittings Torjäger. Vermutlich bei einem Zweikampf an der Mittellinie kam Manuel Gröber zu Fall. Sein Bewacher muss ihm auf die Hand gestiegen sein, denn kurz darauf hatte er eine erhebliche Schwellung an der Hand. Röntgenaufnahmen im Krankenhaus ergaben, dass der Mittelhandknochen zum Zeigefinger zertrümmert ist. Somit wird eine Operation fast unumgänglich sein.

Der FC Eitting wünscht Manuel Gröber gute Genesung, dass die bevorstehende Operation gut verläuft und er bald wieder im Trikot des FCEs auflaufen kann.