München – Der Deutsche Fußballbund hat knapp 80 oberbayerische Fußballfunktionäre für ihre langjährige ehrenamtliche Tätigkeit mit der DFB-Uhr ausgezeichnet. Daneben erhielten sie die DFB-Urkunde und ein kleines Präsent überreicht. Den passenden Rahmen lieferte der FC Bayern München, der die Ehrung in der Allianz-Arena im Rahmen des Bundesligaspiels des Rekordmeisters gegen den 1. FC Kaiserslautern abhielt. Staatsminister Siegfried Schneider lobte in seiner Festansprache die Funktionäre: „Ohne das Engagement der unzähligen fleißigen Ehrenamtlichen in unseren Sportvereinen könnten diese ihren Aufgaben und Verpflichtungen nicht nachkommen. Sie bringen sich unentgeltlich ein und leisten sehr viel soziale Arbeit für unsere Gesellschaft. Auch Karl Hopfner, Mitglied des Vorstandes des FC Bayern München, berichtete in seinem Grußwort über die vielfältigen Aufgaben der Freiwilligen und das soziale Engagement des FCB bei zahlreichen verschiedenen Anlässen. [...] Wilhelm Lenz (FC Eitting): Seit 1975 im Ehrenamt, 18 Jahre Jugendtrainer, 11 Jahre Techn. Leiter bzw. aktuell Verwalter Sportanlagen, seit 25 Jahren Mitarbeiter als Grillmeister bei Vereinsfeiern und Vereinsjubiläen.

Funktionäre und Gratulanten (v. l.): Karl Hopfner, Willi Hobmeier (BFV), Siegfried Schneider, Franz Ludwig, Birgit Völkl, Klaus Petermeier, Wilhelm Lenz, Hermann Nunberger, Bernd Greckl, Horst Winkler (BFV). Quelle: Erdinger Anzeiger, 31.Januar 2011

Der FC Eitting gratuliert Willi Lenz zu dieser verdienstvollen Auszeichnung und bedankt sich bei seinem Ehrenmitglied für sein langjähriges Engagement!