Eder Sepp beendet Karriere

Ein weiterer Spieler beendete beim FC Eitting seine Fußballkariere und wurde vom Vorstand Fred
Neudecker beim letzten Heimspiel verabschiedet.

Sepp Eder kam im Jahr 2000 von der Spvgg
Eichenkofen zum damaligen Bezirksligisten. Gleich im ersten Jahr erkämpfte er mit seinem Team die
Vizemeisterschaft und stieg nach zwei erfolgreichen Entscheidungsspielen (u.a. gegen TSV Buchbach
vor 3000 Zuschauern in Taufkirchen) in die Bezirksoberliga auf. Danach musste er wieder bis zur
Kreisliga runter ehe er dann nochmals 2005 Kreisligameister mit dem FC Eitting wurde und 2009 als
Kreisligavizemeister den Aufstieg erkämpfte und in der Bezirksliga kicken durfte. Als Manndecker oder
auch Libero war er eine Stützte in der weiß-blauen Mannschaft. In 10 Spieljahren absolvierte er 244 Spiele
und erzielte dabei 15 Tore. Mit einer Urkunde als Erinnerungsgeschenk bedankte sich Fred Neudecker
bei Sepp Eder für seinen tollen Einsatz bei den Eittinger Fußballern.