DFB ehrt Lorenz Straßer

Für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurde Lorenz Straßer mit dem DFB-Sonderpreis (Urkunde mit DFB-Uhr) ausgezeichnet.

Den passenden Rahmen lieferte das Bundesligaspiel FC Bayern München gegen Eintracht Braunschweig, welches die Münchner mit 2:0 gewannen.

 

Zitat aus dem Erdinger Anzeiger vom 11. Dezember:

"Um 11 Uhr wurden wir an der Nordseite der Arena abgeholt", erzählt der 74-jährige Straßer. "Die Ehrung fand in einer Loge für Schiedsrichter statt. Es gab Mittagessen, Kaffee und Kuchen sowie noch eine Brotzeit nach dem Spiel. Das war alles wunderbar gemacht." Auch der 2:0-Erfolg der Hausherren schmeckte dem Bayern-Fan aus Eitting besonders.

1954 startete Straßer beim FC Eitting seine Fußballkarriere. Von 1969 bis 1977 war er Jugendleiter. Seit 35 Jahren ist er Platzkassier. Zudem leitete er über drei Jahrzehnte lang die Versteigerung auf den Weihnachtsfeiern des FCE und half beim Bau zweier neuer Sportheime mit.

 

Für seine vielseitigen Tätigkeiten erhielt er nun die verdiente Anerkennung und durfte, zusammen mit seiner Frau Hedwig, einen unvergesslichen Tag erleben.

Der FC Eitting gratuliert recht herzlich zu dieser außerordentlichen Ehrung und bedankt sich bei Lorenz Straßer für sein großes Engagement bei unserem Verein.


Auf dem Bild v.l.: BFV-Kreisvorsitzender Horst Kaindl, Jan-Christian Dreesen (FC Bayern), Helmut Truaisch vom FC Grünbach, Lorenz Straßer vom FC Eitting, Staatsminister Marcel Huber, BFV-Kreisehrenamtsbeauftragter Willi Huber, BFV-Bezirksschiedsrichterobmann Robert Schraudner. Quelle: EA, 11.Dezember 2013